Kategorien
Promis mit Parkinson

Barbara Thompson, Jazz-Musikerin und Saxofonistin

Die britische Jazz-Saxofonistin Barbara Thompson ist [im Sommer 2022] im Alter von 77 Jahren gestorben.

Barbara Thompson hatte in London am Royal College of Music Saxofon und klassische Komposition studiert, entdeckte dann aber ihre Liebe zum Jazz. Offenbar war vor allem die Musik von Duke Ellington und John Coltrane dafür verantwortlich, dass sie sich fortan auf den Stil konzentrierte.

Thompson gründete ab 1975 drei Bands: das United Jazz and Rock Ensemble, in dem auch ihr Mann, der Schlagzeuger und Musikproduzent Jon Hiseman mitspielte, das Barbara Thompson’s Jubiaba und das Barbara Thompson’s Paraphernalia, eine Band, in der ebenfalls ihr Mann Schlagzeuger war. Thompson schrieb zum Teil auch die Songs für diese Bands, sie schrieb darüber hinaus aber auch klassische Kompositionen sowie Musikstücke für Film und Fernsehen.

Die Saxofonistin Barbara Thompson

In den 1970er Jahren lernte sie den Komponisten Andrew Lloyd Webber kennen und arbeitete mit ihm an seinen Musicals „Cats“ und „Starlight Express“. 1996 wurde die Saxofonistin vom britischen Königshaus für ihre Verdienste um die Musik mit einem Orden ausgezeichnet. Nur ein Jahr später erkrankte Thompson an Parkinson.

Von ihrer Tochter, der Singer-Songwriterin Ana Gracey heißt es nun in einer Mitteilung. „Meine Mutter hatte ein außergewöhnliches Gemüt – sie gab nie auf, aber ihr Körper ließ sie am Ende im Stich – nach über 25 Jahren Kampf gegen Parkinson.“