Kategorien
AKTUELL Community

Die Januar-Challenge von 64 Million Artists

Eine aktuelle Initiative aus dem Vereinigten Königreich von Großbritannien, an der man auch vom Festland aus teilnehmen kann! Hier die (mit DeepL generierte) deutsche Übersetzung eines Blogbeitrags von der Website 64millionartists.com:

Wenn du eine chronische Krankheit oder eine Behinderung hast, hier ist eine Einladung von Emma Major

16. Dezember 2022 | Die Januar-Challenge steht vor der Tür! Hast du dich schon angemeldet…?

„Hallo, ich bin Emma. Ich bin eine blinde Rollstuhlfahrerin, die seit vielen Jahren mit Freude an der Januar-Challenge teilnimmt und sich nun glücklich schätzen kann, Künstlerin und Dichterin zu sein.“

Emma arbeitet mit 64 Millionen Künstlern zusammen, um eine virtuelle Gruppe für Menschen mit chronischen Krankheiten und Behinderungen zu gründen, die an der Januar-Challenge teilnehmen.

„Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber ich habe den Januar immer gefürchtet; die Dunkelheit und die Kälte haben mich nicht gerade dazu verleitet, das neue Jahr positiv zu beginnen. Da ich wegen einer chronischen Krankheit und einer Behinderung die meiste Zeit zu Hause bin, fühlte ich mich im Januar ziemlich einsam und war ziemlich niedergeschlagen. Doch das änderte sich, als ich die Januar-Challenge von 64 Million Artists entdeckte. Jeden Tag gibt es eine neue Herausforderung, etwas Lustiges und Kreatives zu tun (und bevor du fragst: Nein, du musst keine künstlerischen Fähigkeiten haben!). Der Januar steht ganz im Zeichen von Farbe und Kreativität und ich lade dich ein, mitzumachen. Lass uns diesen Januar gemeinsam kreativ werden. Wenn du wie ich mit gesundheitlichen Herausforderungen oder Behinderungen lebst (habe ich schon erwähnt, dass ich ein blinder Rollstuhlfahrer mit langem Covid bin?), dann bist du eingeladen, mit mir in einer virtuellen Januar-Challenge-Gruppe gemeinsam kreativ zu werden. Hier können wir die Herausforderungen gemeinsam erkunden, uns gegenseitig ermutigen und Spaß haben, ohne Druck auszuüben. Ich möchte sicherstellen, dass wir so zugänglich wie möglich sind, also werden wir eine Kombination aus einer Facebook-Gruppe, einem WhatsApp-Chat, Zoom-Räumen und vielleicht sogar unserem eigenen „Padlet“-Raum nutzen, um unsere Kreationen zu teilen. Willst du dich mir anschließen?“

Weitergehende Informationen in englischer Sprache findet ihr hier: [https://64millionartists.com/if-you-have-a-chronic-health-condition-or-disabilities-heres-a-free-invite-from-emma-major/]